E-Mail: 
i.lippold@logopaedie-seevetal.de

Seit 2007 in eigener Praxis tätig.

Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin am Werner- Otto- Institut Hamburg, Examen 2002. Von 2002- 2007 fachliche Leitung eines Therapiezentrums sowie Logopädin im Sprachheilkindergarten.

Weiterbildung zur SAFE-Mentorin/ Safe Mentorin, die mit Pflege- und Adoptivkindern arbeitet (mehr Informationen zu SAFE: www.safe-programm.de), Marte Meo Praktiker.

Seit 2010 tiergestützte Therapie mit ausgebildetem Therapiebegleithund. Aktuell befindet sich Therapiebegleithund „Wilma“ in der Ausbildung.

Weiterbildungen

Lese-Rechtschreibschwäche (LRS)/Auditive Wahrnehmungsstörungen

  • LRS modellorientiert- Der rote Faden in Diagnostik und Therapie (B. von der Heide)
  • Kindliche Lese- und Rechtschreibstörungen (J. Siegmüller)
  • Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (M. Flöther)
  • Phonologische Bewusstheit und Schriftspracherwerb im Grundschulalter (C. Schnitzler)
  • Lesesinnverständnis auf Textebene analysieren (C. Schnitzler)
  • Diagnostik und Therapie auditiver Verarbeitungsstörungen (N.Lauer)

Sprachentwicklungsstörungen/Aussprachestörungen

  • Frühe Sprachdiagnostik- und Therapie (Late Talker) (J. Gies)
  • Late Talker Früherkennung und Therapie bei 2-3jährigen Kindern (I. Gross)
  • Frühe Sprachdiagnostik und -therapie bei Kindern mit „Late Talker“-Profil (J. Schwytay)
  • Grammatische Störungen bei Kindern I + II (J. Siegmüller)
  • Wortschatzerwerb I + II (Dr. J. Siegmüller)
  • Dysgrammatismus (E. Schlag)
  • Der Refresher (Dr. J. Siegmüller)
  • Mehrsprachigkeit/Multikulturismus und Sprachtherapie (A.Duchene)
  • Phonologische Therapie (A. Fox)
  • Diagnostik und Therapie phonologischer Störungen nach dem Patholinguistischen Ansatz / PLAN (K. Hein)
  • Entdeckung der Sprache (B. Zollinger)
  • Die verbale Entwicklungsdyspraxie nach KoArt (U. Becker-Redding)
  • TAKTKIN (Ansatz zur Behandlung sprechmotorischer Störungen) – Ausbildungskurs und Aufbaukurs Kinder (B. Birner-Janusch)
  • Verbale Entwicklungsdyspraxie-Diagnostik und Therapie nach VEDiT (Dr. A. Schulte-Mäter)
  • „TOLGS-VED :Therapie mit optimiertem Lautgestensystem bei verbaler Entwicklungsdyspraxie“ (I. Wurzer)
  • Schritte in den Dialog – Grundkurs und Aufbaukurs (D. Möller)
  • Sprachentwicklungsstörungen bei Mehrsprachigkeit (A. Klassert, A. Kurth)
  • Praxisworkshop Syntax-Morphologie-Therapie mit PLAN (J. Schwytay)
  • Kon-Lab : Sprachtherapie nach Dr. Zvi Penner (M. Böhm)
  • Prosodische Störungen: Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie (M. Otten)
  • Förderung der Kommunikation und des Lautspracherwerbs bei Kindern mit Down-Syndrom (L. Lücke)
  • Wie Kinder der, die, das lernen (Dr. Zvi Penner)
  • Wege aus der Isolation-Kommunikation bei neurologischen Erkrankungen (Helios Klinik Geesthacht)
  • „Prosodie wozu? Die Schnittstellentherapie bei prosodischen Störungen“ (A. Skerra)
  • Grammatische Störungen auf der Textebene: Diagnostik und Therapie im Vorschul- und Schulalter (A. Skerra)
  • Praxisorientierte Mutismustherapie in Anlehnung an SYMUT (S. Hammel, A.-L. Hundt)
  • „Komm!ASS – Führen zur Kommunikation“ (J. Klenner)
  • Methodenkombinierte Sprachtherapie bei Kindern mit Down- Syndrom (B. von der Heide)
  • Orofaziale Funktionen im Kontext von hartnäckigen Aussprachestörungen mit und ohne Vorliegen dyspraktischer Komponente (U. Becker- Redding)

Aphasie / Dysphagie / Dysarthrie

  • Störungen der Wortfindung- und Verarbeitung bei Aphasie (H. Bartels)
  • Modellgeleitete Aphasietherapie im Alltag (A. Schröder)
  • Evidenzbasierte Therapie von Wortabrufstörungen (A. Schröder)
  • Diagnostik und Therapie bei erworbenen Lese- und Schreibstörungen (H. Bartels)
  • Diagnostik und Therapie von Dysphagien (N. Niers)
  • Einführungsseminar F.O.T.T. (Dipl. Päd. J. Meyer-Königsbüscher)
  • Logopädie bei Morbus Parkinson (C. Gebert)
  • Diagnostik und Therapie der Sprechapraxie (R. Bongartz)
  • Kognitive Dysphasien (Dr. Phil. Heidler)
  • Modak –kommunikative Aphasietherapie (Dr.L.Lutz)
  • Wer? Wo? Was? Einführung in die situations- und alltagsorientierte Aphasietherapie (I. Weng)
  • Sprach- und Schluckstörungen bei Demenz (Dr. phil. M.-D. Heidler)
  • Kommunikationsstörungen bei Aphasie und Demenz-Gemeinsamkeiten und Unterschiede (S. Gosch-Callsen)
  • Praxisworkshop: Evidenzbasierte Therapie von Wortabrufstörungen. Methoden, Materialien, Evaluation. (Dr. Astrid Schröder)
  • Fütterstörungen (FST) im Baby- und Kleinkindalter (S. Renk)
  • Die frühkindliche Essentwicklung (FKE) und Fütterstörung (S. Renk)

Stimmstörungen

  • Funktionale Stimmtherapie (M. Moje)
  • Der funktionale Ansatz in der Stimmtherapie (K. Feldmann)
  • Manuelle Stimmtherapie – Laryngeal (G. Münch)
  • Manuelle Stimmtherapie –Pulmonal (G.Münch)
  • Manuelle Stimmtherapie – Faszial (G.Münch)
  • Manuelle Stimmtherapie – Orofacial (G. Münch)
  • VEm – Stimmgebung und Stimmnutzung – das Fundament (P. Schechter & T. Seidel)

Tiergestützte Therapie

  • 2012-2014 Studium Hundepsychologie (ATN)
  • Weiterbildung tiergestützte Therapie (P.-K. Petermann)
  • Kommunikation Mensch – Hund (S. Gerlach)

Sonstiges

  • SAFE – Mentorin (PD Dr. med. K. H. Brisch – mehr Informationen zu SAFE finden Sie hier)
  • SAFE- Mentorin, die mit Adoptiv- und Pflegekindern arbeiten (PD Dr. med. K. H. Brisch)
  • Bindungspsychotherapie-Anwendung einer bindungsbasierte Beratung und Therapie in der peri- und postnatalen Zeit, im Säuglings- und Kleinkindalter“ (PD Dr. med. K. H. Brisch)
  • Tapen für Logopäden (Dr. phil. V. Runger)
  • Logopädie mit Hörgeschädigten (O. Biermann)
  • Stottertherapie im Vorschulalter – KIDS (P. Sandrieser)
  • Poltern: Theoretische Hintergründe, Diagnostik und Therapie (U. Sick)
  • Autismus-Spektrum-Störungen (B. Rittmann)
  • Wirksamkeitsprüfung von Sprachtherapie (N. Stadie)
  • Verhaltensauffällige Kinder (D. Möller)
  • Systemisch-lösungsorientierte Zusammenarbeit mit Eltern (T. Kaller)
  • NLP – Grundkurs (S. Kolmar)
  • Weiterbildung zum Marte Meo Praktiker (K. Knoblauch)
  • sensorische Integration in der sprachtherapeutischen Praxis (Dr. S. Kurtenbach)
  • Psychotherapeutische Methoden in der Sprachtherapie (H. Witulski)
  • Betriebliches Handeln für Gesundheitsfachberufe I und II (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg)
  • Betriebswirtschaftslehre für Therapeuten / Buchhaltung in der therapeutischen Praxis (Buchner Seminar)
  • Was ist „normal“? Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern (C. Fach)
  • Resilienz stärken- Mit innerer Gelassenheit durch den logopädischen Alltag (Inés Reinprecht- van de Sandt)
  • Regelmäßige Teilnahme am Hamburger Workshop „Logopädie bei Morbus Parkinson“, sowie Mitglied im Logopädischen Qualitätszirkel Parkinson Hamburg
  • regelmäßige Teilnahme an den Jahreskongressen des dbl und den Symposien im UKE